Startseite
Theaterszene Köln

Theaterhäuser

Spielorte

Theatergruppen

Künstler/Innen

Organisationen

News

Termine

Diskussion
Web-Tipps

Kleinanzeigen

Theaterbranchen
Sponsoren

Termine Theaterhäuser Aktuelle Stücke Premieren Startseite Impressum Kontakt Mitgliederbereich Theaterszene Köln

Gerlind O. Schweppe

Erpeler Str. 27
50939 Köln

Telefon: 0221 414209
Fax: 0221 414209

Mail: GOSchweppe@aol.com

Konzept

Tanztheater, Danse Libre Tänze und Performances an ungewöhnlichen und gewöhnlichen Orten. Verbindung von verschiedenen Kunstrichtungen und Tanzstilen.

Biografie

1963 geboren.
Theaterstudium an der Theaterschule "Bajazzo", Italien. Tanzstudium an der Hochschule der Künste am "European Dance Development Center" in Arnheim, Niederlande. Diplom als Bühnentänzerin. B.C.
Danse Libre Tanzstudium im Malkovsky Tanzstil in La Ciotat, Frankreich. Diplom.
Body-Mind Centering Ausbildung an der "School for Body Mind Centering" in Amherst, MA, USA. Diplom.
Stimmbildung und Gesang bei Volker Dietrich und Julia Balter, Köln, USA.

Wirken

Eigene Tanztheaterprojekte und Performances:
1993 " Kit No. 1 'Invitation for Dinner'", Soloperformance, Hotelküche, Arnheim, NL
" OLGE or WEMOON FACING SOUTHEAST", Tanztrio, , EDDC Theater, Arnheim, NL

1994 "OLGE" Tanzmusiktheater mit der Cellistin Susanne Ehlers, aufgeführt im Casamax, Urania Theater, Orangerie im Volksgarten, Galerie EYEgenart, Galerie HerzGehirn in Köln, FrauenKulturBörse in Essen

1995 "Delirious Scream for Blue Sky Behind Pink Breast", Solotanz und Cello auf der Burg Sternberg und in der Auermühle Bonn
"Danse Libre", Solotanz, La Ciotat, Frankreich
"Labyrinthe" und "Seven Gates", Performances während der Labyrinthwoche in der Orangerie im Volksgarten, Köln

1996 "Danse Libre", Solotanz mit Klavierbegleitung von Günther Herzfeld, La Ciotat, Frankreich
"Danse Libre", Solotanz in Begleitung der Pianistin Sigrid Sachse, Galerie Villa Zanders im Rahmen des Festivals "Kunstplätze 96"
"Eingeweide", Soloperformance mit der Kontrabassistin Claudia Lehleitner, Installation "Erinnerung", Kunstaktion im Bunker, Köln
"BONES" Tanztheater-Video Projekt, Ensemble, aufgeführt bei den Tanzfestivals "Tanz hautnah", Köln, "Progress in Work-Neuer Tanz" im WUK Theater, Wien, bei "MAMAOK internetz 96" in der Orangerie im Volksgarten, Köln
"Bräute", Solotanz mit drei Musikerinnen, "MAMAOK internetz 96" in der Kreuzkirche, Köln

1997 "Danse Libre" Repertoire in La Ciotat, Frankreich, am Hampshire College und Earthdance Studio in MA, USA, Kreuzkirche, Köln, im Rahmen der Veranstaltung "Volkstümliches in der Musik", Saalbau, Essen
Four Elements, Solotanz mit vier MusikerInnen, Brotfabrik, Bonn
"MOTHERLAND", Solotanz mit Cello, Gesang und Video, bei "Tanz hautnah 1997", Fotoausstellung und Dokumentation mit Jane Dunker, Stollwerk, Köln

1998 "Danse Libre" Repertoire und "Remember" Solotanz, Theatre du Golfe, La Ciotat, Frankreich, und am Hampshire College, MA, USA
"Undinentänze" im Rahmen der Lesung "Die empfindsamen Biester" der Gesellschaft für Literatur in NRW, Gesine Moritz, Köln

Mitwirkung in Projekten, Videos und Filmen:
1985 Tournee mit dem Zirkus "Gaukelschaukel" in der BRD, Clownin und Seiltänzerin
1994 Tanztheater "Johnny Grey" in Köln und am Festival "KunstPlätze 94"
Film "1...1...1...1...EIN-BLICKE..." von Kirsten Lieboldt und Angie Hiesl, Köln
Performance "Leben in Deutschland - Fremdheit/Identität/Begegnung", Rautenstrauch-Joest Museum, Köln
1995 Hauptdarstellerin in der "4 Channel Stereo Video Installation" von Clea T. White, Köln und Osnabrück
1997 Tänzerin für Bühne und Video in "Respekt" von Renan Demirkan, Ch. Mary Fulkerson, E-Werk, Köln
Darstellerin in "Die Lindenstraße" und "Die Wache"

Rollen

Werkverzeichnis:

BONES (1996)
Tanz-Musik-und Video Projekt, 4 Tänzerinnen, 1 Pianistin, Video
Thema: Weibliche Generationen
Choreographie: Gerlind O. Schweppe
Zeit: 77 Minuten
Bühne: flexibel mit Flügel
Kosten: auf Nachfrage
Vido liegt vor

Four Elements (1997)
Solotanz mit Hängeelementen von der Decke, 2-4 MusikerInnen, Diaprojektionen
Thema: Die vier Elemente Feuer, Luft, Wasser, Erde
Choreographie: Gerlind O. Schweppe
Zeit: ca. 45 Minuten
Bühne: flexibel mit sicherer Hängevorrichtung
Kosten: auf Nachfrage
Video liegt vor

MOTHERLAND (1997)
Tanztheater-Video Projekt, Solotanz mit der Cellistin und Sängerin Marei Seuthe und der Videokünstlerin Anja Theismann
Thema: Weibliche Heimat
Choreographie: Gerlind O. Schweppe
Zeit: 70 Minuten
Bühne: flexibel mit großer Leinwand, ca. 5m x 6m
Kosten: auf Nachfrage
Video liegt vor

Danse Libre
Solotänze im Malkovsky/Duncan Tanzstil aus den zwanziger Jahren zu Musiken von Brahms, Chopin, Debussy, Dvorak, Schubert, Grieg, Wagner
Ausführliches Repertoire Verzeichnis liegt vor
Mit Klavierbegleitung oder CD
Choreographie: Francois Malkovsky
Zeit: flexibel, von Kurzauftritten zum abendfüllenden Stück
Bühne: flexibel mit Flügel
Kosten: auf Nachfrage
Video liegt vor

Performances
Raumbezogene Performances, Choreographien und Kompositionen für verschiedene Räume wie Galerien, Museen, Clubs, Geschäfte, Theater, Fabriken, Schwimmbäder, Küchen, öffentliche Plätze, Fahrstühle, Naturorte, etc. in Zusammenarbeit mit KünstlerInnen oder Soloarbeiten
Choreographie: Gerlind O. Schweppe
Zeit: flexibel
Ort: flexibel
Kosten: auf Nachfrage

Preise

Stipendien: 1995 Dreimonatiges Stipendium der Stiftung für Kunst und Kultur des Landes NRW für die Ausbildung zum Body-Mind Centering Practitioner in Amherst, MA, USA 1997 Dreimonatiges Stipendium der Stiftung für Kunst und Kultur des Landes NRW für die Danse Libre Weiterbildung bei der Malkovsky Tänzerin Margueritte Apprill Fehlmann in La Ciotat, Frankreich, Zertifikat als Vertreterin des Danse Libre Tanzstils von der Federation Europeene de la Danse libre

Publikationen

Videoproduktionen:
1995 "OLGE"
1996 "Seven Gates"
1997 "BONES" und "TURN"
1998 "MOTHERLAND" und "RAHEL"

Agentur

Kontakt:
Gerlind O. Schweppe, Adresse s.o.


Danse Libre

Four Elements

Motherland

Bones

     Kölner Theaterkonferenz Mitglieder-Bereich