Startseite
Theaterszene Köln

Theaterhäuser

Spielorte

Theatergruppen

Künstler/Innen

Organisationen

News

Termine

Diskussion
Web-Tipps

Kleinanzeigen

Theaterbranchen
Sponsoren

Termine Theaterhäuser Aktuelle Stücke Premieren Startseite Impressum Kontakt Mitgliederbereich Theaterszene Köln
Spielplanübersicht bis Oktober 2015
Kabarett und Comedy im Stollwerck - Aktueller Spielplan
Bild:


SOMMERPAUSE


Donnerstag 03.09.2015 – 20.00 Uhr
Die ImproVisaToren - „Richard Gere tanzt Shakespeare” - Improshow
7 Jahre, 7 Monate und Eine Woche spielten sie ihr Erfolgsprogramm „Mel Gibson singt Ibsen“!
Jetzt reüssieren die ImproVisaToren endlich mit einer neuen Show: „Richard Gere tanzt Shakespeare“!
Unwiederbringliche Szenen und nie dagewesene Spiele entstehen vor den Augen der Zuschauer. Freuen Sie sich auf Situationskomik, Poesie, Comedy und jede Art von Musik!
Auf Zurufe des Publikums reagieren die ImproVisaToren sofort und setzen die Vorschläge spontan in witzige Szenen, Geschichten und Sketche um.
Sie profitieren von ihren langjährigen Erfahrungen aus zahlreichen Live-Auftritten sowie aus Gala-Shows, Firmen-Events, Messen und Privat-Feiern.
So kreierten und gestalteten sie auch TV-Shows wie z.B. „Frei Schnauze XXL“ auf RTL mit.
Feiern Sie mit den ImproVisaToren jedes Mal aufs Neue eine rauschende Premiere!
Monatlich im Stollwerck
homepage
tickets

Freitag 04.09.2015 – 20.00 Uhr
THOMAS MÜLLER - Ode ans Marode - Lustvoll in den Untergang!
Wenn eh alles so unvorstellbar wird, wenn die eigene Titanic so langsam mit einem untergeht, sollte man es sich noch mal so richtig schön machen. Erleben sie Thomas Müller als Überbringer der kabarettistischen Henkersmahlzeit am eigenen Leib: Mit vollem Körpereinsatz führt er den Zuschauer neunzig Minuten lang durch seinen ganz persönlichen Alltagswahnsinn und legt dabei gleichermaßen den Finger in die Wunden der Gesellschaft und der Politik. Müller interessiert sich nicht für Floskeln, er bezieht Stellung: Müller plant Vergnügungsparks in leer stehenden AKW, kämpft für mindestens ein Buch für jeden Jugendlichen, um sich im nächsten Moment in ein Pferd zu verwandeln, das bei „Stuttgart 21“ im Einsatz war. Eine einmalige Kombination aus Clown und Kabarett! Volle Power voraus, intuitiv, direkt und doch charmant, lockt er sich und seine Zuschauer auf glattes Eis.
Und ist dabei vor allem immer eins: Echt. Echt komisch. Echt Müller!
Ausgezeichnet mit dem Jury- und Publikumspreis "Paukenschlag" Bonn 2011, dem Kelkheimer Comedypreis 2012 und dem Gummersbacher Comedypreis 2007.
"Müller nutzt die Zwerchfelle der Zuschauer als Trampolin" (WAZ)
"Der hat einen an der Waffel" (ein Zuschauer)
Regie: Marcus Budde
homepage
tickets

Samstag 05.09.2015 – 20.00 Uhr
Wallstreet Theatre - Frog ´n´ Chips“ - Comedy
In ihrer neuen Show Frog ´n´ Chips sind die beiden english Gentlemen Herr Schultze und Herr Schröder nicht mehr allein auf der Bühne. Denn der etwas vorlaute aber aberwitzige Franzose, Froschcois le Frog, hat bei ihnen Asyl gefunden.
Unweigerlich entfacht sich ein Schlagabtausch um englische und französische Traditionen und Klischees.
Aber auch als Whistleblower des English Empire verraten Herr Schultze und Herr Schröder so einige Geheimnisse aus den Tiefen des Londoner Towers.
Wer wusste bis dato schon von Prinz Charles Zwillingsbruder?
Natürlich präsentieren die Beiden auch in diesem Programm artistische Highlights. Ist die Tellerdrehnummer nur der Beginn zu einer kulinarischen Froschschenkel Menü? Und ist ein Highland Dress das passende formale Outfit für ein Jonglage-Duell?
Eine fulminante Comedy Show und ein Abend voller Spaß der ansteckt.
God save the Queen contra Vive la France!
homepage
tickets


Mittwoch 09.06.2015 – 20.00 Uhr
Peter Frohleiks und Tobias Willmann – Kontrollversuch – Kabarett
Diese kultigen Männer haben bereits auf den bekanntesten Bretter der Republik in Cowboymanier Bohrmaschinen tanzen lassen und Bügelbrettern das Fliegen beigebracht. Nun schreiten sie an Körper und Geist gereift als Duo zur kabarettistischen Tat um erneut die Lach- und Denkmuskeln der Zuschauer vor unerwartete Herausforderungen zu stellen. Eingespielt wie eh und je paaren sie temporeich Sprach- und Bewegungswitz und nehmen physisch und psychisch kein Blatt vor den Mund. Das älter werden nichts für Feiglinge und Mimosen ist spüren sie schmerzlich bei ihren verblüffend unverhofften Körpertäuschungen, nach denen sie am Ende jedoch locker und zielsicher bei Herz und Hirn ins Schwarze treffen.
Eine hintersinnige Zwergfellmassage mit Musikalität, Bewegungskultur und Facettenreichtum bei der Abwechslung garantiert ist. Unmittelbar zwischenmenschlich mit Plaudereien von Kind und Kegel dabei aus der Drehung heraus pointiert, politisch, satirisch und immer geistreich sind diese langjährigen Weggefährten Garanten für einen Abend an dem selbst Männer vergessen, das eigentlich Fußball läuft.
homepage
tickets

Donnerstag 10.09.2015 – 20 h
Andrea Volk - "Teleshopping macht sexy – Unglaubliches aus der Welt des Teleshopping"
Vertriebs-Comedy & Infotainment - Stand-Up & Lies-Ab!

Pfirsischzarte Pyjamas, Hausanzüge mit Leopardenfell-Imitation, rosarote Plüschbademäntel, süßliche Parfüms, tellergroßer Ohrschmuck, kiloweise Schokopralinen, rosenverziertes Porzellan und hinreißende Föhnfrisuren – sind wir im Paradies? Beinah, wir sind im irdischen Pendant, dem Verkaufsfernsehen.
Teleshopping: das Land des Lächelns, das Reich, in welchem die gute Laune niemals untergeht. Eine Fassadenwelt, in der kein Wasser aus dem Hahn kommt, dafür aber bizarre Angebote über den Bildschirm flimmern. Aber was macht das schon? „Mehr Schein als Sein“ lautet die Faustregel.
Willkommen auf der anderen Seite der bunten Mattscheibe - der Kehrseite des Paradies! Glück durch Hornhauthobel und Schlafmangel, Pech durch selbstverliebte Moderatoren und sprechende Sahnetorten und Brüllen vor Lachen über nächtliche Anrufer - Volk hat's erlebt, aufgeschrieben - und daraus eine Comedy-Show daraus gezaubert.
Andrea Volk hat selbst 6 Jahre als Handtuch-Expertin gearbeitet. Sie entlarvt das Verkaufsfernsehen als geniale Inszenierung, die uns Zuschauer subtiler manipuliert als wir ahnen.
Bettina Böttinger (Kölner Treff) und Frank Elstner (Menschen der Woche) luden die Kabarettistin mit ihrem realsatirischen Buch „Wenn Sie jetzt anrufen, bekommen Sie den Moderator gratis dazu!“ in ihre Talkshows ein.
Die Presse schreibt:
Ostfriesen-Zeitung 04.06.13 : "Mit staubtrockener Komik begeisterte Andrea Volk...das Publikum lachte sich krank."
Solinger Tageblatt 22.4.13 .: "Andrea Volk begeisterte in der Cobra...(zu Teleshopping)..urkomische aber auch bitterböse Einblicke hinter die Kulisse einer milliardenschweren Branche...Das Publikum hat es in den vollbesetzten Reihen vor Lachen fast von den Sitzen gerissen."
homepage
tickets

Freitag 11.09.2015 – 20 Uhr
Anna Piechotta „Schneewittchen ist tot“ Musik und Kabarett - Köln-Premiere
Anna Piechotta – die Sängerin mit dem Schneewittchengesicht, so wurde sie einst betitelt.
Doch Schneewittchen ist tot! Ihre liebliche Aura entpuppt sich in Wirklichkeit als ironischer,
markanter und zynischer Geist. Piechottas Lieder sind kein musikalischer Zwergenaufstand, im Gegenteil – sie zeigen stiefmütterlichen Charakter: Da werden Einbrecher zu Liebhabern, Katzen zu Kriminellen und Scientologen zu historischen Größen. Es werden Briefbomben verschickt, Kinder mit Armbruch zu Heulsusen degradiert und Zirkusvorsteher als Illusionskünstler entlarvt. Manchmal aber, wenn ihr danach ist, haucht Anna dem wahren Schneewittchen noch einmal etwas Leben ein.
Frech und charmant präsentiert Anna Piechotta ihre hochmusikalischen Lieder. Piechottas
Gesang ist wandlungsfähig: Ihre Virtuosität erlaubt es ihr jede Klangfarbe und jede
Stimmung zu erzeugen. Ihr präzises und kunstvoll arrangiertes Klavierspiel verbindet sich
mit wohldurchdachten Liedtexten, deren Wendungen immer wieder überraschen. Indem
Anna lebt, was sie singt und singt, was sie lebt, zieht sie ihr Publikum in den Bann – vom
ersten bis zum letzten Ton.
Preise (Auswahl)
2014: 2. Platz Hallertauer Kleinkunstpreis
Finalistin um die St. Ingberter Pfanne
2011: Dritte Preisträgerin des deutschen Chansonnachwuchsförderpreises Berlin
2011 + 2014: Finalistin um die Tuttlinger Krähe
2010: Finalistin des Ralph Benatzky-Chansonpreises
2007: Preisträgerin des Songpoeten Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung
2006: Dritte Preisträgerin beim bundesweiten Stuttgarter Chanson & Liedwettbewerb
homepage
tickets







Samstag 12.09.2015 – 20 Uhr und Sonntag 13.09.2015 – 20 Uhr
Thomas Schreckenberger – „Notausgang gesucht“ – Kabarett
Das Gefühl kennt jeder: Man wacht auf und könnte schon wieder vor allem davonlaufen! Ist nicht das ganze Leben ein einziger Fluchtversuch vor dem Wahnsinn?
Schon morgens um sechs, wenn der Radiowecker anspringt, scheuchen uns gnadenlose GuteLauneTerrorkommandos aus den Federn. Der Blick in die Zeitung bringt nur täglich neue Skandale und Politiker, die rückgratlose Aufklärung versprechen. Selbst die Lektüre der Todesanzeigen liefert lediglich die Erkenntnis, dass wieder keiner dabei ist, dem man es gewünscht hätte.
Am Abend dann jonglieren Politiker und Lobbyisten (wobei die Unterscheidung oft nur unter größter Anstrengung möglich ist) in einer der zahllosen PolitTalkshows mit Begriffen wie „Systemrelevanz“ und „Enlassungsproduktivität“.
Dem fassungslosen Betrachter bleibt beim Anblick dieser rhetorischen Selbstbefriedigungsorgie nur der verzweifelte Gedanke: „Wo ist Al Quaida, wenn man sie mal braucht?“
Selbst im Privatfernsehen ist keine Ablenkung mehr zu finden: Die Werbung wird dauernd von Filmen unterbrochen, das ganze Volk ist durchgecastet, durchgequizt und jeder noch so unbekannte PseudoPromi hat sich durchs Programm gekocht und dem Zuseher Gerichte präsentiert, die eine Einladung zu einer leckeren Schale Affenhirn bei einem afrikanischen Eingeborenenstamm als wünschenswerte Alternative erscheinen lassen.
Auch die Kirche ist kein Ort mehr zu, sondern von dem man fliehen sollte – zumindest, wenn man männlich und unter 15 Jahre alt ist. Nur der Glückskeks beim Chinesen (oder Eckard von Hirschhausen) raunt einem beruhigend zu: „Wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich eine andere!“
Aber wer wird dort wieder warten? Der Mann von der GEZ, RTL oder alle FacebookFreunde, die einen endlich mal persönlich kennen lernen möchten?
In „Notausgang gesucht“ begibt sich Thomas Schreckenberger auf einen kabarettistischen Fluchtversuch vor dem Wahnsinn unserer Zeit, immer verfolgt von der Zombiearmee der deutschen Politund Promiszene, die der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist (u.a. Kleinkunstpreis BadenWürttemberg, Reinheimer Satirelöwe, uvm.) als treffsichere Parodien mit auf die Bühne bringt.
homepage
tickets

Mittwoch 16.09.2015 – 20 Uhr
Roberto Capitoni – „Ein Italiener kommt selten allein!“ oder: Amore in allen Lebenslagen - Comedy
Roberto Capitoni - das ist lebendige Stand-up-Comedy in 4D : Sehen, Hören, Fühlen, Lachen!
In seinem neuen Programm dreht sich alles um das Thema AMORE!
Und Liebe ist ja nicht einfach nur Liebe. Liebe ist ein facettenreiches Phänomen! Besonders, wenn man sie aus den diversen Blickwinkeln eines Halbsizilianers mit deutsch-schwäbischen Wurzeln betrachtet...
Bei allen Betrachtungen stets im Schlepptau: La Famiglia! Denn: "Ein Italiener kommt selten allein!"
Und dieses "Nie-allein-Sein" ist auch Robertos zentrales Dilemma.
Selbst beim ersten Date bleibt er nicht verschont: Sein sizilianischer Patenonkel Luigi ist immer dabei. Mal als "Kopfstimme", mal höchst real.
Auch der schwäbische Familien-Zweig meldet sich ständig ungefragt zu Wort, bevorzugt in Robertos Liebesangelegenheiten.
Welche Frau findet Gnade vorm schwäbisch-sizilianischen Familien-Tribunal?
Darf ein Mann zwei Nudel-Kulturen gleichermaßen lieben?
Und überhaupt: Wo bleibt die Liebe, wenn sich deutsche Sachlichkeit, schwäbische Vorsicht und italienisches Temperament in Personalunion vereinen?
Probleme hin, Konflikte her, Definitionen beiseite - eigentlich weiß Roberto ja immer am besten selbst, was er will... bis mal wieder Onkel Luigi aus Palermo, auf den Plan kommt und tief ins Schatzkästlein seiner klugen "Überlebenstipps" greift.
Widerspruch selbstredend zwecklos! Denn Onkel Luigi kann auch anders!
Und dann heißt es nur noch eines: "Ich mach Dir Betonschuhe!“ Der Rest ist Schweigen...
Kurzvita:
Roberto Emilio Francesco Paolo Sergio Capitoni kommt gebürtig, wie der Name schon sagt, aus dem wunderschönen schwäbischen Allgäu.
Seit 1982 ist der, mit seinen 1,73m überdurchschnittlich große Halbitaliener auf deutschen Bühnen unterwegs.
Im TV zu sehen ist er u.a. bei Kabarett- und Comedy- Sendungen wie Kabarett aus Franken, BR, SWR Spätschicht. Kleinkunstfestival der Wühlmäuse RBB /ARD, NDR Comedy Contest NDR, Willkommen bei Mario Barth RTL und auch bei Sendungen wie WOK WM, ProSieben, Tagesthemen ARD, Kölner Treff WDR etc.
Vor kurzem hat er den Publikumspreis des Kleinkunstpreises Stockstädter Römerhelm gewonnen.
„Roberto Capitoni hat seinen Stil gefunden, erzählt expressiv und lautstark, würzt mit sehr viel Komik, ist mimisch exakt und körperlich präsent (…) beinahe weilmeisterlich.“
Rhein Zeitung
homepage
tickets

Donnerstag 17.09.2015 – 20 Uhr
Matthias Reuter - Die Menschen sind ´ne Krisenherde… - Musikkabarett
Es gibt Leute, die vermuten, dass der Mensch die Krone der Schöpfung ist.
Es gibt andere, die befürchten, dass das stimmt.
Aber wie isser nu wirklich, der Mensch?
Es muss irgendwas sein zwischen Aristoteles und Homer Simpson.
Oder, entschuldigung meine Damen, zwischen, na, sagen wir mal, Marie Curie und Daniela Katzenberger. Mit jeweils individueller Tendenz in eine der beiden Richtungen.
Und einer großen Gemeinsamkeit: Der Mensch macht sich gerne bemerkbar. Vor allen Dingen in Gruppen. Das unterscheidet ihn vom Wiederkäuer. Wenn Kühe in einer Herde auf einer Wiese zusammen stehen, dann sind sie meistens still. Das ist beim Menschen ganz anders. Darum ist es ja auch gut, dass es ihn jetzt als Gruppe immer mehr im Internet zu finden gibt, denn da kann man die Lautsprecher ausschalten.
Und davon soll nun dieses Programm handeln, also, nicht vom Lautsprecher- ausschalten, das können Sie zu Hause machen, wann Sie lustig sind, sondern von Menschen in Gruppen. Denn wenn mehr als zwei Menschen zusammen auftauchen, dann wird´s interessant: dann werden Möbelmärkte gegründet und Regierungen gestürzt, Ehen geschlossen und Muttertage gefeiert. Dann wird public geviewt und geheim gedienstet, bundesgetagt und pflege-WG-t, ins Becken gemacht und in der Wirtschaft bestochen.
Und man hüpft ungebremst von einer Krise zur nächstmöglichen. Oder gereimt: „Von Teheran bis Eckernförde: die Menschen sind ne Krisenherde…“
Matthias Reuter guckt sich an, was seine Mitmenschen so machen und versucht, sie trotzdem zu mögen. Dazu spielt er Klavier und singt im Rahmen seiner Möglichkeiten, denn er macht sich gern bemerkbar. Da ist er genau wie alle anderen.
homepage
tickets

Freitag 18.09.2015 – 20.00 Uhr
Carsten Höfer - „TAGESABSCHLUSSGEFÄHRTE“ - Stand-up – Kabarett
Freuen Sie sich auf intelligente Premium Comedy.
Carsten Höfer begeistert mit einem außergewöhnlichen Kabarett – Stand Up über Ihre besonderen Fähigkeiten zu den merkwürdigsten Gefühlen.
Die Zeit zwischen den Werbeunterbrechungen wird immer kürzer, die statistische Ehedauer wird immer kürzer -aus Lebensabschnittsgefährten werden Tagesabschlussgefährten.
Ein Scheidungstermin beim Amtsgericht geht schneller, als im Mc Drive ein Happy Meal zu bestellen.
Aus dem Frauenversteher Carsten Höfer wird der Tagesabschlussgefährte.
Carsten Höfer hat extra für Sie das ganze Programm erfolgreich erlebt:
Verliebt, verlobt, verheiratet - Kind, Reihenhaus mit Garten, Eheglück - Probleme, Ärger, Frust -
Trennung, Anwalt, Scheidung - Reset, Neustart…
Jede Phase ist voll mit Ihren Gefühlen.
Carsten Höfer zeigt Ihnen, warum jede Phase Ihren ganz eigenen Humor hat.
Carsten Höfers Humor ist Flamenco fürs Zwerchfell.
homepage
tickets

Samstag 19.09.2015 – 20 Uhr und Sonntag 20.09.2015 – 20 Uhr
Götz Frittrang – Wahnvorstellung - Kabarett am Rande des Nervenzusammenbruchs
Kennen Sie das? Sie sitzen auf einem unbequemen Sperrmüllstuhl in einem modrigen Kulturkeller und lachen zwei Stunden am Stück durch. Nein? Dann wird es Zeit, Götz Frittrangs „Wahnvorstellung“ zu besuchen.
Der Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils, des Kabarett Kaktus München, des Thurn und Taxis Kabarettpreises und vieler anderer Auszeichnungen ist ein auf der Bühne selten gewordenes Phänomen: schnörkellos, wuchtig, und doch von feinem Schliff.
Von grobem Unfug, über bitterbösen Witz und liebenswerte Komik bis hin zu tagesaktueller Politik macht Frittrang vor nichts halt: Afghanistan, Süßigkeiten, Religion, Unterhosen, Kalter Krieg, Übergewicht, Haustiere - kein Thema wird ausgelassen, und die politische Analyse ist oft nur zwei Sätze von der absurden Geschichte entfernt. Frittrang poltert, redet sich um Kopf und Kragen und löst beim Publikum regelmäßig Begeisterungsstürme aus.
Götz Frittrang ist einer der letzten normalen Menschen auf diesem Planeten und leidet entsprechend unter der fortdauernden Konfrontation mit dem permanenten Wahnsinn, der ihn umgibt. Nachdem er seine Wut lange genug in sich hineingefressen hat, ist es an der Zeit, einiges davon herauszulassen. Am besten wohldosiert in zwei Blöcken a 50 Minuten und einer Pause dazwischen, um sich eine kleine Erfrischung zu gönnen.
Matthias Egersdörfer: „Götz Frittrang ist ein sprachgewaltiger Bühnenberserker. Er zerrt uns in dunkle Abgründe und wandelt mit uns Hand in Hand im fröhlichsten Blödsinn. Wenn Frittrang zum Improvisieren anfängt möchte ich niederknien und meinem Herrgott danken, dass ich das erleben darf.“
„Kabarettistisches Meisterstück im Großformat“ Schwäbische Zeitung
„Eine überragend originelle und clevere Darbietung. Tatsächlich Tränen gelacht“ General-Anzeiger Bonn, Hagen Haas
homepage
tickets

Mittwoch 23.09.2015 – 20 Uhr
Serhat Dogan - „Kückück – Ein Türke sieht Schwarz-Rot-Gold“
Endlich ist es soweit! Serhat Dogans Culture-Clash-Comedy geht in die zweite Runde. Serhat hat sich nach seiner Einreise aus der Türkei 2004 – ohne nennenswerte Kenntnisse der deutschen Sprache – mittlerweile so an seine neue Heimat gewöhnt, dass er sogar im Winter Fahrrad fährt und dabei an roten Ampeln hält.
Wenn ein Türke mit einer Sozialpädagogin zusammenzieht („Sabine wollte das so sehr, dass es für uns beide gereicht hat“), und danach beim Aufhängen seines Fenerbahce-Wimpels die Feng-Shui-Regeln beachtet, dann bekommt der Begriff „Integration“ eine völlig neue – saukomische – Bedeutung. Es ergeben sich ungeahnte Einblicke in die deutsche Psyche, die Serhat nur mithilfe zwei weiteren deutschen Traditionen verarbeiten kann: Bier und Jägermeister.
In der Türkei ist eben vieles erheblich einfacher und unkomplizierter. Deutsche neigen zu komischen Angewohnheiten:
Sie richten ihre Möbel nach Energieströmen aus, hören Musik mit seltsamen Texten und erklären ihren Hunden die allgemeine Verkehrsordnung.
Serhat Dogan redet in 90 rasanten Minuten über Deutsche, Türken und Deutsch-Türken, Männer, Frauen, Weicheier und Kuckucksuhren und tanzt sogar ein wenig. Muss man da noch mehr sagen?
Text und Regie: Joy Chun & Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob
„Exzellentes Kabarett!“ (Osnabrücker Zeitung)
„Naturtalent!“ (Kölner Stadtanzeiger)
„Dieser Mann ist unglaublich!“ (Bastian Pastewka)
homepage
tickets

Donnerstag 24.09.2015 – 20.00 Uhr
Anny Hartmann - „Ist das Politik, oder kann das weg?“ - Kabarett
Ist es 20:15 oder doch eher 17:15? Läuft da „Brisant“ oder doch die „Tagesschau“. Die klassischen Nachrichten driften immer mehr in den Boulevard ab und man versteht gar nicht mehr, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.
Worüber lohnt es sich aufzuregen? Was sind die wahren Ungerechtigkeiten?
Anny Hartmann bringt in ihrem Programm „Ist das Politik, oder kann das weg?“ Licht ins Dunkel und trennt echte Aufreger von puren Ablenkungsmannövern.
Sie ist unbequem und gesellschaftskritisch, das aber mit viel Humor und grundsympathisch.
Obwohl ihre Inhalte betroffen machen und berühren, überrascht sie mit einer unglaublichen Leichtigkeit, mit Herz und Verstand, mit Ironie und geistesbelebender Frische.
Anny Hartmann wagt es, den Mächtigen auf die Zehen zu treten. Mit ordentlicher Wut im Bauch erlegt sie reihenweise große Tiere in Politik und Wirtschaft, mit Fachwissen und Sprachwitz bereitet sie Missstände auf und mit Engagement zeigt sie Alternativen auf.
Mit scharfem Blick und Pointen, die mal fein- und mal großkalibrig sind, zeigt die Kabarettistin, wie lustig Politik sein kann.
Volker Pispers sagt über sie:
"Anny Hartmann hat verstanden, dass man, um Unterhaltung zu machen, nicht nur Humor braucht, sondern vor allem eine Haltung. Außerdem besitzt sie als Diplomvolkswirtin auch noch Hirn. Sie vereint in Ihrer Person also die drei großen H des Kabaretts: Haltung, Humor, Hirn. Das sollten Sie sich angucken."
Also: nichts wie hin....
homepage
tickets

Freitag 25.09.2015 – 20 Uhr
Mia Pitroff - „Ganz schön viel Landschaft hier“ – Kabarett – Köln-Premiere
Mia Pittroff steht da, wo sie vielleicht gerade selbst noch standen. Doch wo andere vielleicht nur „ganz schön viel Landschaft“ sehen, entdeckt die gebürtige Oberfränkin und Wahlberlinerin immer noch etwas mehr. In ihrem neuen Programm inspiziert die studierte Germanistin hintersinnig das scheinbar Bekannte und Alltägliche. Mit ihrem unvergleichlich lakonischen Humor fördert sie dabei Erstaunliches zutage.
Und wenn sie denken, sie hätten schon alles von Mia Pittroff gehört, dann fängt sie auch noch an zu singen.
Der Teufel steckt noch immer im Detail. Er wohnt auf verblichenen To-do-Listen am Kühlschrank, auf tätowierten Unterschenkeln, in kryptischen QR-Codes. Warum überqueren Menschen im Rentenalter in Scharen die Alpen? Und überhaupt: Warum wollen immer alle, dass es bergauf geht, wenn bergab doch so viel entspannter sein kann? Im Laufe des Abends enttarnt sie das Alltägliche als hochpolitisch und entlarvt das scheinbar Politische als banal. Mia Pittroff findet vielleicht nicht auf alles eine Antwort. Aber das wäre auch zu schade– so können die schönen Fragen bleiben.
„Mia Pittroff linst mit einer hochgezogenen Augenbraue durch die Gesellschaftslupe, tänzelt vergnügt an ihre Staffelei und pinselt eine herrlich absurde, subtile bis subversive Collage. Fabelhaft!“
Bonner Generalanzeiger, 2014
Mia Pittroff ist die Gewinnerin zahlreicher Kleinkunst- und Kabarettpreise. Mit ihren Poetry-Slam-Team „Tha boyz with tha girlz in tha back“, zusammen mit Nora Gomringer und Fiva MC gewann sie 2005 den Teamwettbewerb der deutschen Poetry Slam-Meisterschaften und war lange als Poetry Slammerin auf deutschen Bühnen unterwegs. Mit dem Volxmusiker David Saam gründete sie das „Duo Sellarie“ und erfand das Genre des „fränkischen Chansons“, bevor sie 2009 ihr erstes und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnetes Solo-Kabarettprogramm „Mein Laminat, die Sabine und ich“ auf die Bühne brachte. Sie schreibt regelmäßig für den Hörfunk und ist einem sehr jungen Publikum als Autorin und Sprecherin der „Betthupferl“ auf Bayern 1 bekannt. Sie ist außerdem regelmäßig zu Gast bei den zahlreichen Berliner Lesebühnen. 2012 erschien ihr humoristischer Reiseführer „Franken – ein Heimatbuch“ im Conbook-Verlag.
"Wie der frühe Polt. Nur weiblich halt ... und hübscher!"
Ein Fan
homepage
tickets

Samstag 26.09.2015 – 20 Uhr und Sonntag 27.09.2015 - 20 Uhr
Frank Fischer – „Gewöhnlich sein kann jeder!“ - Kabarett/Comedy - Köln-Premiere
Das neue Programm von Frank Fischer wird außergewöhnlich. Denn der Alltag ist oft gewöhnlich genug. Das muss nicht sein und deshalb nimmt Sie der vielfach ausgezeichnete Kabarettist mit in seine Welt voll verrückter Erlebnisse. Es ist ganz einfach, jeden Tag zu etwas Besonderem zu machen. Gehen Sie in der Mittagspause zu Media-Markt und fragen Sie den Verkäufer, ob Sie ihm helfen können. Oder bieten Sie der Dame hinter der Fleischtheke ein Stück Wurst an. Eine Anleitung für den ungewöhnlichen Moment im Leben. Denn gewöhnlich sein kann jeder.
"Die Mischung mit der Fischer aufwartet hat etwas ganz Eigenes, ist dynamisch und unverbraucht." (Göttinger Tageblatt) "Frank Fischer zeigte sich als Komiker der Extraklasse mit gutem Draht zum Publikum." (Fränkische Nachrichten)
Ausgezeichnet mit 18 Kabarettpreisen
homepage
tickets



Mittwoch 30.09.2015 – 20 Uhr
Onkel Fisch – „Neues aus der Lobbythek“ - Action-Kabarett
Deutschland – einig Lobbythek. „Do it yourself“ ist das Gebot der Stunde. Auch bei Gesetzen. Die macht man allerdings nach der Methode „Lobby and Paste“.
Da wird geschmiert, gekungelt und in den Puff eingeladen, was die Kriegskasse hergibt.
Zeit zurück zu schlagen! Das können Sie einfach selber machen! Mit hausgemachten Lobbyismus die Kinder zum Blumenkohl konvertieren, den Chef zur Gehaltserhöhung schubsen und die NSA zum Aufhören bewegen!
Wenn Politiker nicht nur zum Trinken in die Wirtschaft gehen.
Wenn soziale Kälte durch die Thermounterwäsche kriecht.
Wenn nur noch Lachen hilft!
Ein generationengerechter Action-Kabarett-Abend mit flächendeckendem Mindestgehalt.
Mit dem Energieriesen und dem Kraftpaket von ONKeL fISCH.
Kurzvita:
Das Duo ONKeL fISCH gründete sich 1994.
Adrian Engels und Markus Riedinger haben seitdem nicht nur hunderte Bühnen in ganz Deutschland abgerissen, sondern auch Radiohörer mit tausenden Sketchen begeistert (WDR 2, WDR 5, SWR 3, Eins Live, HR 3, u.v.a.) und Fernsehsendungen (Nightwash, Stratmann's, SWR Late Night u.v.a.) bereichert, geschrieben und selbst produziert. Das WDR-Fernsehen hat drei Programme von ONKeL fISCH aufgezeichnet, sie haben 10 CDs veröffentlicht und ein Buch „Bewusstlos zum Glück“ (WortArt) geschrieben. Und weil sie von Mutter Natur mit einer Extraportion Energie und verrücktem Einfallsreichtum beschenkt wurden, können sie auch einfach nicht damit aufhören.
„Alle Genres der Kleinkunst zum Gesamtkunstwerk modelliert. Jedes ihrer Worte ist eine Faust. Schlägt zu. Und trifft auf die Zwölf.“ Main Echo
„Komik auf die Millisekunde choreographiert. Eine große darstellerische und schauspielerische Leistung.“ Neue Westfälische
„Mit immer neuen Ideen und einer gehörigen Portion Charme gelang es dem Duo, ein wahres Gag-Feuerwerk zu zünden. Schallendes Gelächter.“ Rheinische Post
homepage
tickets

Donnerstag 01.10.2015 – 20 Uhr
Thilo Seibel – „Das BÖSE ist VERDAMMT gut drauf!“ – Politisches Kabarett
Das Böse in der Politik? Albern! Demokratisch gewählte Politiker entscheiden nach bestem Wissen und Gewissen. Wie sollen die böse sein? Die drollige Frau mit der handgeformten Raute vor dem Oberkörper, der ehemalige Pop-Beauftragte und die Pippi-Langstrumpf-Interpretin aus der Voreifel? Selbst wenn ein Horst Seehofer heute Böses täte, würde er schon morgen wieder das Gegenteil fordern. Politik ist heute schlimmstenfalls eine unauffällige Form von Bewußtlosigkeit.
Oder?
Welch verhängnisvoller Trugschluss…!
Das Böse hat sich weiterentwickelt. Es hat auf einer Business-School studiert, umgibt sich mit Juristen und Beratern und arbeitet mit effektiven kleinen Grausamkeiten: Agrarsubventionen, Drittstaatenregelung, Rüstungsexporte, Feste der Volksmusik. Es überschüttet uns mit einem bunten Reigen aus Geländelimousinen, Einschaltquoten und Billigflügen. Es ist so verdammt gut drauf – vor Freude tanzt es bei Bundespressebällen die Kanzlerin schwindelig und säuft auf Spendengalas den Champagner leer.
Wo genau lauert es? Der Teufel steckt im Detail – also zerrt Thilo Seibel ihn aus Spionageverträgen, Regierungsmitgliedern, Freihandelsabkommen und Heino-CDs heraus. Dann peitscht mit Pointen darauf ein und liefert das Böse dem Publikum aus. Ohne Auslieferungsvertrag, aber mit Genuss.
„Seibel rüttelt wie ein Feuerteufel an den morschen Grundfesten der Demokratie.“
Kölner Stadt-Anzeiger 31.12.2013
„Seibel ist ein Pointenvirtuose, der seine Geistesblitze bündelweise in den Saal schleuderte. So brillante und notwendig boshafte Unterhaltung findet man selten.“
Südwest-Presse 15.1.2014
„Eine satirische Tour de force, fundierte Analysen der Themen – die Zuschauer biegen sich vor Lachen.“ Darmstädter Echo 13.1.2014
homepage
tickets


Freitag 02.10.2015 – 20.00 Uhr
15. Kölner Theaternacht
Theater 509 präsentiert in der Zeit von 20.00 Uhr bis 1.00 Uhr. Ausschnitte aus verschiedenen Kabarett – und Kleinkunstprogrammen
Theater 509 (5. Etage – mit Aufzug) mit einem gnadenlos guten Programm :
Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich!
Die TheaternachtTickets gibr es ab Ende August an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Mit den Tickets können Sie öffentliche Nahverkehrsmittel nutzen und die Theaternacht-Party im Opernhaus-Foyer besuchen.
Verbindliche Reservierungen gibt es nur für die erste Abendvorstellung. Sie wird beim Kartenverkauf aufgedruckt. Für alle späteren Vorstellungen werden die Plätze – solange vorhanden – frei vergeben.
homepage


Samstag 03.10.2015 – 20 Uhr und Sonntag 04.10.2015 – 20 Uhr
Abdelkarim – „Zwischen Ghetto und Germanen“ – Stand-up-Comedy
Abdelkarim ist ein Marokkaner aus Bielefeld. Es kann halt nicht allen gut gehen.
Was ihm bleibt sind seine langen Träume. Ohne sie wäre es schwer in der Bielefelder Bronx alias das-ghettowürdigste-Ghetto-Deutschlands (und das ohne brennende Mülleimer). In seinen unfassbar süßen Träumen ist er mal berufstätig, mal hat er einen deutschen Pass oder er spricht einfach mit einem Germanen.
Diese glorreichen und glamourösen Träume sind ihm komischerweise nicht zu Kopf gestiegen. Abdelkarim ist auf dem Boden geblieben. Im wahrsten Sinne der Wörter. Als fester Bestandteil der Unterschicht und Parallelwelt meistert er seinen Alltag. Ob im virtuellen Netzwerkwahn oder real mit original Kunstlederjacke – der Marokkaner hat immer (k)eine Lösung parat. Oder sein Vater. Oder sein bester Freund des Grauens: Straßenflüsterer Ali.
Der sympathische Senkrechtstarter gilt in der Comedy- und Kabarettszene als einer der 82 Millionen Einwohner Deutschlands. Ostwestfälischer Humor mit Migrationsvordergrund!
Abdelkarim ist Stammgast im TV (RBB, SWR, NDR, ARD, ZDF/3sat, Einsfestival, WDR, RTL) und begeistert mit seiner authentischen Art, die keine Kategorien braucht, gleichermaßen das Comedy- wie Kabarettpublikum.
Laudatio Ottfried Fischer zum hölzernen Stuttgarter Besen:"Abdelkarim sieht nur aus wie Stand-up-Comedy. Aber wenn er seinen Alltag humoristisch verarbeitet wird´s ganz von selbst politisch. Weil er weiß, was der Witz an seiner Sache ist, braucht er auch keine Gesinnung obendrauf. Ein Besen für den politischen Unterhaltungskünstler Abdelkarim."
Ausgezeichnet mit dem Jurypreis „Das große Kleinkunstfestival der Wühlmäuse 2011“ (RBB), dem hölzernen Stuttgarter Besen 2012 (SWR) und Gewinner des NDR Comedy Contest, Jahresfinale 2010.
homepage
tickets


Mittwoch 07.10.2015 – 20.00 Uhr
Die ImproVisaToren - „Richard Gere tanzt Shakespeare” - Improshow
7 Jahre, 7 Monate und Eine Woche spielten sie ihr Erfolgsprogramm „Mel Gibson singt Ibsen“!
Jetzt reüssieren die ImproVisaToren endlich mit einer neuen Show: „Richard Gere tanzt Shakespeare“!
Unwiederbringliche Szenen und nie dagewesene Spiele entstehen vor den Augen der Zuschauer. Freuen Sie sich auf Situationskomik, Poesie, Comedy und jede Art von Musik!
Auf Zurufe des Publikums reagieren die ImproVisaToren sofort und setzen die Vorschläge spontan in witzige Szenen, Geschichten und Sketche um.
Sie profitieren von ihren langjährigen Erfahrungen aus zahlreichen Live-Auftritten sowie aus Gala-Shows, Firmen-Events, Messen und Privat-Feiern.
So kreierten und gestalteten sie auch TV-Shows wie z.B. „Frei Schnauze XXL“ auf RTL mit.
Feiern Sie mit den ImproVisaToren jedes Mal aufs Neue eine rauschende Premiere!
Monatlich im Stollwerck
homepage
tickets


Donnerstag 08.10.2015 – 20.00 Uhr
Schmidtke: Schweinisch für Anfänger – Kabarett/ Comedy
Das brandneue Programm von Christoph Schmidtke
Wenn die Normalen nur noch Krise, Sachzwang und Notwendigkeit können, dann wird es Zeit, dass die Bekloppten übernehmen. Sie meinen – das ist schon passiert?
Dann haben Sie die Visionen eines echten Universalidioten noch nicht kennengelernt!
Hier kommt Schmidtke, der Fieberträumer unter den Komikern.
Und er hat eine Mission: Umräumen. Alles raus aus der Welt und dem Gemüt, was eben nach Krise, Sachzwang oder Notwendigkeit schmeckt. Das geht nicht? Nein?
Na, dann: Schweinisch für Anfänger!
homepage
tickets


Freitag 09.10.2015 – 20.00 Uhr
Volker Diefes – SPASS SATT – Kabarett und Musik
Wenn Volker Diefes die Bühne betritt macht er gehörig Theater! Der Niederrheiner hat „Spass Satt“ und meint damit: „Die Schnauze voll!“, „Den Kessel auf!“, „Die Halsschlagader platzt“.
Das Leben ist schnell, laut und schrill und das Fernsehen sucht seit Jahren vergeblich Superstars, Politiker kopieren sich um Kopf und Kragen, die Banken bestimmen längst unser Wohl und damit wir all das nicht merken, werden wir mit unnötigen Informationen zugemüllt.
Volker Diefes hat diesen Spass satt, setzt an zur Rebellion und schlägt den Mainstream mit seinen eigenen Waffen. Mit einer Mischung aus bissigem Kabarett, herzerfrischender Comedy und seinen eigenen kraftvollen Songs macht Diefes Schluss mit unechten Superstars, unechten Facebook-Freunden und unechter aufgesetzter Fröhlichkeit. Er fragt sich mit funkelnden Augen: „Warum haben Kinder mit drei Jahren ein Handy? Wen sollen die anrufen - Bibi Blocksberg?“
Im Zeitalter zu vieler technischer Einflüsse geht es dem bekennenden Krefelder (Ein Dorf irgendwo in Europa) um die Auseinandersetzung mit dem Individuum. „Es fällt den Leuten immer schwerer, zwischen Gesagtem und Gemeintem zu unterscheiden!“
Energiegeladen findet in Spass Satt! eine feurige Abrechnung mit der Moderne statt. Begleiten Sie Volker Diefes auf seinem Höllenritt: Er fetzt über die Bühne, erhitzt die Gemüter, befeuert das Publikum mit einer Pointe nach der anderen und seine Lieder sind schlicht weg der Wahnsinn.
Das ist Chili fürs Auge und Wasabi fürs Ohr! Live ist „Krefelds Entertainer Nummer 1“ (WZ, Krefeld) am Besten zu genießen. Und über eines können Sie sicher sein: Bei Volker Diefes haben Sie garantiert: Spass Satt!
homepage
tickets


Samstag 10.10.2015 – 20 Uhr und Sonntag 11.10.2015 – 20.00 Uhr
Annette Kruhl – „Männer, die auf Handys starren“ – Musikkabarett – Köln-Premiere

Annette hat sich lange dagegen gewehrt, aber nun lässt es sich nicht mehr leugnen: Ohne Handy geht´s nicht. Auch sie selbst ist nicht davor gefeit, dem App-Wahn zu verfallen. Woher bekäme sie sonst all die lebenswichtigen Informationen: Welcher Merkur-Aspekt heute ihr Sternzeichen beeinflusst, wann sie ihre elektrische Zahnbürste aufladen muss, wie viel Grad es gerade in Gummersbach sind und welcher Mann gerade wo für ein Date verfügbar ist.
Abgesehen davon: Klingelton, Handy-Modell und Telefonier-Verhalten sind mittlerweile verlässliche Indizien dafür, mit wem man es zu tun hat. Das hilft auch bei der Partnerwahl. Wer heutzutage allerdings in Bars geht, um zu flirten, macht sich lächerlich. Hier könnte die schönste Frau der Welt am Tresen stehen, sie träfe nur eins an: Männer, die auf Handys starren. Wie Annette entsetzt feststellen muss, gehen die Kerle nämlich nur noch online auf Jagd – leider genauso unbeholfen wie im richtigen Leben.
Die beängstigende Frage kommt auf: Stirbt die reale Welt aus? Sind wir zu Sklaven unserer Mobilfunkgeräte geworden – immer und überall auf der Suche nach Facebook-News, Instagram-Pics, Whatsapp-Nachrichten, Carsharing-Standorten, YouTube-Videos und Dates? Die Zeiten scheinen jedenfalls vorbei zu sein, als man durch die Straßen lief und angelächelt oder gar gegrüßt wurde. Heute wird man nur noch über den Haufen gerannt – von Menschen, die auf Handys starren.
Auch mit ihrem neusten Solo trifft Allroundtalent Annette Kruhl zielsicher den Nerv der Zeit. Scharfzüngige Texte, mitreißende Songs und Kruhls entwaffnende Selbstironie machen dieses Programm wieder einmal zu kabarettistischem Entertainment par excellence.
„Sie ist nicht nur blond und sexy, sondern vor allem eine erstklassige Schauspielerin, Pianistin, Sängerin und Tänzerin, obendrein klug und witzig – diese Mischung gibt´s nicht oft und macht sie zu einer begnadeten Entertainerin.“ (Südkurier/ Schwarzwald)
Regie: Jo van Nelsen
homepage
tickets


Mittwoch 14.10.2015 – 20 Uhr
Musikkabarett Wilbertz & Kunz – "hättste wärste auch nicht anders"
„Hätte ich als Kind nach dem Freischwimmerabzeichen weiter trainiert, dann wäre ich jetzt Ex-Olympiasieger mit Werbevertrag und gesicherter Rente!“
„Wäre ich nicht so ein netter Mensch, säße ich jetzt im Top-Management und nicht in der Gruppentherapie“.
Ach ja, das Leben läuft halt anders als man denkt! Eigentlich zum Glück, finden Jutta Wilbertz und Norman Eric Kunz in ihrem dritten Musikkabarett-Programm. Andererseits ist so ein Alltag ohne Butler aber mit finanziell bedingter Askese ja doch verdammt anstrengend. Und ein Klon zur Lebenserleichterung ist auch keine Lösung ….
Wilbertz & Kunz singen und sinnieren über Reizüberflutung, Urheberrechtsverletzungen beim Kuchenverkauf, verstörte Einbrecher im falschen Haus, Tango in Finnland und warum man manchmal eher die Klappe halten sollte … denn was lernen wir aus den Serien-Blockbustern? Die Querulanten sterben immer!
Locker, flockig und mit abstrusem Humor verquirlt das Kabarett-Duo lustvoll und rasant Alltagssituationen mit bissiger Gesellschaftssatire, lädt ein zum betreuten Jammern und kann auch richtig schön Sehnsucht! Dabei jonglieren sie lässig und mit einem Augenzwinkern modernes deutsches Chanson, Jazz, Tango, Rhythm & Blues und klassischen Kabarett-Song in einer bunten Kaskade aus ausschließlich eigenen Texten und Kompositionen.
„Hier ist ein starkes Duo am Werk“ (Trottoir)
„Sie verfügt über eine große und sehr flexible Stimme, er ist ein versierter Pianist. Kurz: Wilbertz & Kunz gelingt es mit Leichtigkeit, ihr Publikum bestens zu unterhalten“ (Cellesche Zeitung)
2013 wurden Wilbertz & Kunz für den Reinheimer Satirelöwen nominiert.
2011 gewann Jutta Wilbertz mit ihren Chansontexten das Stipendium der GEMA Stiftung Celler Schule
homepage
tickets


Donnerstag 15.10.2015 – 20 h
Astrid Gloria "Die verhexte Kürbis-Kochshow" - Magisch-kulinarisches Küchenkabarett - Köln-Comedy-Festival 2015
"Eine ganz außergewöhnliche Show.Verblüffende Zaubereien, leckere Bio-Rezepte, gepfeffert mit viel Musik und wilden Gags. Ein echter Geheimtipp!" WDR Lokalzeit
natürlich inklusive einer Probierportion der Magischen Kürbissuppe
Im Theater baut Astrid Gloria ihre "mobile Hexenküche" auf und kocht wirklich LIVE - so viel, dass ALLE probieren können. Dazu zaubert sie, tanzt ums Gemüse, rockt Rezeptesongs und singt "Gemüse-Loblieder". Und dazu gibt es jede Menge spannende Infos über die leckersten und tollsten Nahrungsmittelpflanzen. Wo kommen sie her? Wie wachsen sie? Interessante Hintergründe aus Geschichte, Mythologie und Ernährungsphysiologie. Und natürlich ganz viel Wissen über die Heilwirkung des Gemüses und wie es im Körper wirkt.
"Hexerei am Herd! Kochen als sinnliches Vergnügen - das trifft auf Astrid Glorias Show hundertprozentig zu. Gute Laune direkt aus dem Gemüsetopf! Die Meinung der Zuschauer ist eindeutig: LECKER!" Kölner Stadtanzeiger
"Herzerwärmend, vorzüglich und aufschlußreich!" Kölner Stadtanzeiger
"Von dieser Frau geht ein ganz besonderer Zauber aus!" Rheinische Post
"Ein sinnenfrohes Plädoyer für lukullische Genüsse, die mit relativ einfachen Mitteln herbeigezaubert werden können." (Darmstädter Echo)
"Eine geniale Mischung aus Entertainment, Hexerei und praktischem Nutzen" Kölnische Rundschau
homepage
tickets


Freitag 16.10.2015 – 20 Uhr
LUDGER K. – „Hilfe, ich werd' KONSERVATIV!“ – Stand-up-Kabarett - Köln-Comedy-Festival 2015
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen", sagte einst Helmut Schmidt. Diesem Urteil schließt sich Ludger K. alias Ludger Kusenberg an und schmettert einen Weckruf für Weltverbesserer: Wir darben dahin und werden verarscht, wacht endlich auf! Ein gereifter Berufsjugendlicher outet sich als konservativ und meint das todernst. Oder nicht?! Seine Erkenntnis: Das Land der Dichter ist zu einem Land der nicht ganz Dichten geworden.
Erleben Sie eine gallige Analyse der BUNTEN REPUBLIK DEUTSCHLAND auf sprachlich und inhaltlich hohem Niveau, sehr provokativ, sehr keck, sehr anders.
homepage
tickets


Samstag 17.10.2015 – 20 Uhr und Sonntag 18.10.2015 - 20 Uhr
Aydin Isik - Bevor der Messias kommt! - Kabarettistische Rettung vor dem Fegefeuer - Premiere - Köln-Comedy-Festival 2015
Glaubt man an die drei führenden Religionen, kommt eines Tages der Messias und rettet die Welt, die Menschheit, die Religion, den Gott und das Abendland vor dem Bösen.
Aber wie kriegen wir es hin, dass der Messias es bis nach Europa schafft?
Wenn er wie damals vor 2015 Jahren wieder in Nazareth auf die Welt kommen sollte, wird er einige Probleme haben, aus dem Nahen Osten ein Visum nach Europa zu bekommen. Vor allem als Prediger. Auch sein Aussehen mit Vollbart und langen Haaren werden ihm da nicht unbedingt eine Hilfe sein. Oder landet der Heiland bei seinem ersten Versuch, europäischen Boden zu erreichen, im Knast? Vielleicht sogar Guantanamo?
Vielleicht kann er ja wieder über‘s Wasser laufen und vom Nahen Osten über das Mittelmeer bis nach Lampedusa laufen. Doch dann würde ihm höchstwahrscheinlich die EU-Grenzschutzagentur Frontex im Weg stehen.
In seinem neuen Soloprogramm beschäftigt sich der türkisch-stämmige Kölner Kabarettist Aydın Isık mit der Ankunft des Messias. Welche Vorbereitungen müssen wir treffen? Sind wir denn schon so weit, ihn zu empfangen?
Was müssen wir vorher alles beichten? Welche Ausreden müssen wir uns ausdenken ,um ihm erklären zu können, dass wir seine Bergpredigt doch nicht so ganz verinnerlichen konnten, dass wir alle mehr Zeit im Internet verbringen als in Kirchen, Moscheen oder Synagogen, dass die Live-Ausstrahlung von Dschungelcamp für viele wichtiger ist als Pegida-Gegendemos und dass unsere Nächstenliebe spätestens bei den Derbys der Bundesliga aufhört.
homepage
tickets

Montag 19.10.2015 – 20 Uhr
Österreichische Comedy Nachbarschaftshilfe - Mit: Kernölamazonen , Tricky Niki, Vogl & Walter, Klaus Bandl, Moderation Niko Formanek
Endlich Unterstützung aus der Nachbarschaft!
Mitlachen bei der Köln-Premiere!!
Nachbarschaftshilfe - Comedy mit Wiener Schmäh und Ösi-Charme
Jetzt ist sie da. Österreichs beste Comedy-Show macht sich auf um Deutschlands Kabarett- und Comedy-Bühnen im Sturm zu erobern.
Ganz nach dem Vorbild einer neuen österreichischen Fußballer-Generation, die derzeit in der deutschen Bundesliga für Furore sorgt, mischen österreichische Comedy-Stars rund um Moderator Niko Formanek, mit einer starken Dosis Charme, österreichischer Sprachmelodie und Wiener Schmäh die Comedy-Szene beim großen Nachbarn auf.
Die Show begeistert seit vier Jahren in zahlreichen Städten Österreichs und hat auch schon erste Brückenköpfe in Bayern, Baden Württemberg und Nordrhein-Westfalen etabliert. Jetzt will sie in ganz Deutschland für beste Unterhaltung und humorkulturelle Befruchtung sorgen.
Die Ösis beweisen, dass auch die besten Gags noch besser werden, wenn man sie charmant und im richtigen Deutsch abfeuert.
Infos zu den Künstlern:
www.kernoelamazonen.at
www.juergenvogl.at
www.nikoformanek.com
www.trickyniki.com
www.klausbandl.com
tickets


Donnerstag 22.10.2015 – 20 Uhr
Martin Sierp – „Hellsehen auch im Dunkeln“ - Zukunft für Geistesgegenwärtige
Martin Sierp hat mal wieder zu tief in sein Kristallweizenglas und seinen Terminkalender
geschaut und dabei festgestellt, dass er eine neue Show spielen soll. Die Titel „Totgesägte
leben länger“ und „Die Wanderjahre der Medienhure“ kamen für das Programm aus
Tierschutzgründen leider nicht in Frage, so dass er sich in einem lichten Moment fürs Hellsehen
im Dunkeln entschied, da ihn schon seit geraumer Zeit die Frage bewegt, ob die Zukunft
überhaupt eine Zukunft hat.
Martin Sierp hat Bücher gelesen, im Internet recherchiert und für eine astronomische Summe
sogar die Sterne befragt. Das Ergebnis: Er weiß jetzt ganz genau, was die Zukunft eventuell
bringen wird! Und es bleibt die Erkenntnis - die erste Vision ist die schwerste!
Da er ein Gedächtnis wie ein Sierp hat, gibt er sein Wissen gerne auf schnellstem Wege an
sein Publikum in der Hoffnung weiter, dass möglichst vielen ein Licht aufgehen möge. Doch
Obacht!!! Erleuchtung erhöht die Stromrechnung!
Zukunftsweisend ist auch die Zusammensetzung seines illustren Kompetenzteams, bestehend
aus dem Fürsten der Finsternis, Ostradamus dem Seher aus dem Osten, Lothar dem
Lottokönig, dem tuckigen Showmaster Pascal-Hermann Henne-Gutfried, Udo Lindenberg und
Pinocchio. Aus praktischen und vor allem finanziellen Gründen spielt er übrigens alle
Charaktere selbst.
In weiser Voraussicht wird diese Show jetzt auch mit verbesserter Rezeptur ohne Zusatzstoffe,
in 3D und wenn Martin Sierp durchs Publikum läuft und spricht, sogar in Dolby Surround
angeboten!!!
Wer Eintrittskarten zum Kartenlegen oder Infos, wo er in Zukunft hingehen wird, benötigt,
versucht es entweder mit Telekinese im Asia-Imbiss oder schaut heimlich unter www.sierp.de
nach.
Die Zukunft wird jeden Augenblick hier sein, also beeile dich und habe Spaß!!!
homepage
tickets

Freitag 23.10.2015 – 20.00 Uhr
Alain Frei - „Alle Menschen sind anders... gleich!“ – Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2015
Der Schweizer ist einer der erfolgreichsten jungen Senkrechtstarter der Comedy-Szene, der mit viel Selbstironie, seinem natürlichem Talent und einer unglaublichen Spielfreude jedes Publikum in seinen Bann zieht.
Die Themen des charmanten Wahlkölners sind frisch, modern und ohne die typische Schweizer Neutralität.
Er verkörpert die neue Generation Schweiz – räumt auf mit angestaubten Klischees, regt zum nachdenken an und beleuchtet unser Weltgeschehen mit intelligentem Humor und Ironie.
Mit viel Charme und den Blick für das Absurde unserer Gesellschaft erzählt er unter anderem über die Tücken als Schweizer in Deutschland, Generation-Facebook, Rassismus und Vorurteile und warum wir Menschen schlussendlich doch alle gleich sind.
Und am Ende des Abends stellt man sich unweigerlich die Frage: Ist das wirklich ein Schweizer?
Wo ist die ganze Neutralität? Die war Gestern!
Alain Frei steht seit 2011 auf der Bühne, gewann zahlreiche Wettbewerbe wie den Bremer Comedy Preis und den Düsseldorfer Master Comedy Slam und ist Rekordsieger beim Trierer Comedy Slam.
Er begeistert sein Publikum regelmäßig in Mixshows wie dem Quatsch Comedy Club, NightWash, Schmidt Mitternachtsshow und bei RebellComedy und war schon mehrfach im TV zu sehen wie beim RTL Comedy Grand Prix, NightWash, SWR Latenight, Kabarett aus Franken und StandUpMigranten. Alain Frei ist auch in der Schweiz erfolgreich. Im Oktober 2013 feierte er seine Schweiz Premiere mit 400 begeisterten Zuschauern.
homepage
tickets


Samstag 24.10.2015 – 20 Uhr
Frankfurter Klasse - „Die Reise des Goldfischs!“ – Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2015 -
Ein Goldfisch, eben gekauft und der ganze Stolz eines kleinen, übergewichtigen Jungen mit einem mehr als leichten Fall von ADS wird an einem Frankfurter Wasserhäuschen vergessen….So beginnt „Die Reise des Goldfischs“. Was sich daraus entwickelt ist eine absurde, unwahrscheinliche und höchst unterhaltsame Up Tempo Slapstick- Schnitzeljagd.
Der stumme Held ist eine Art hessischer Nemo, der wie ein Staffelholz von einem bizarren Panoptikum von Outcast-Charakteren durch die Stadt gereicht wird. Wir begegnen alten Bekannten wie dem multitoxischen Büdchensteher Mario und seinem semidebilen Sidekick Lukas aus dem Internetkult „Marios Heimspielanalyse“. Aber wir gewinnen auch neue Freunde wie die kongenialen Soziopathen Rainer Hackenbusch und Lutz Volker oder die Wetterauer Wortakrobaten Sascha und Nabil. Miteinander, gegeneinander und unabhängig von einander führen sie durch turbulente, skurrile Abenteuer bei denen sich das Publikum fragt: Sehen wir ein Happy End zwischen dem dicken Jungen und dem orangefarbenen Karpfenfisch?
Henni Nachtsheim von Badesalz: „…Die Beiden spielen ihre Typen furchtbar glaubwürdig… so intensiv ist das, so nachhaltig und so gut… lustig ist es auch noch!“
homepage
tickets

Mittwoch 28.10.2015 – 20 Uhr
Der unglaubliche Heinz - „HEINZIGARTIG - wie die Liebe“ - Ein Mann, eine Gitarre und ein Mikrophon. Reduziert bis zum Maximum - Köln Comedy Festival 2015
„Schenkt mir euer Lächeln, ein fröhliches Gesicht, ein kleines bisschen Liebe mehr verlang ich nicht…“ Mit diesen zwei Zeilen beginnt Heinz Gröning sein Programm und schon wird dem Publikum klar werden, dass sie einem heinzigartigen Abend voller Liebe und voller Lachen beiwohnen werden .
Laut Wikipedia ist die Liebe ein 35 km kurzer Nebenfluss der Nogat im ehemaligen Ostpreussen, ein Hauptgürtelasteroid oder eine besonders intensive Form der Zuneigung. Aber was ist sie wirklich ??? Eine lebenslange Schwärmerei ohne Entsprechung in der Wirklichkeit ? Das Trugbild eines durch Hormone verseuchten Gehirns? Real existierendes, wahres Glück verborgen im ersten Lächeln der neugeborenen Tochter ? Steckt Sie zusammen mit dem Teufel im Detail oder ist sie ganz einfach, ein sich immer wieder trotzig erneuerndes „DENNOCH“ ?
Alles beginnt damit, dass Heinz von seiner selbst ausgedachten Freundin beim „Liebe machen“ im Kopf ausgelacht wird, worauf er mit ihr Schluss macht und sie ihn fragt, was er sich dabei gedacht hat. Impuls genug für Heinz, den Dingen und vor allem der Liebe auf den Grund zu gehen. Auch wenn jeder/jede denkt, zu dem Thema schon alles gehört, gesehen und gefühlt zu haben wird Heinz aufzeigen wie wenig er über die vielen Aspekte der Liebe wirklich bekannt sind. Über die platonische Liebe, die körperliche Liebe, die Liebe zur Musik, die käufliche Liebe, die Tierliebe, die verschmähte Liebe, die Hubschraubermütterliebe, die Nächstenliebe, die Liebe zur Comedy und die Liebe zur Liebe.
Zwischen Mann und Frau, Mensch und Wirklichkeit, Ball und Mann, Frau und Schuh und Mir und Mich. Mit seiner unbändigen Liebe zur Sprache und zur Musik findet er immer wieder eine neue lustige Wendung, die das Zwerchfell in Dauerkontraktion versetzt oder einen unentdeckten Aspekt der Liebe, der die Menschen zu Lachtränen rührt.
Heraus kommt dabei eine perfekte Mischung aus niveauvoller Alltagspoesie und philosophischer Comedy gespeist mit energiegeladener Musik. Ein Abend, der so direkt und so Heinz ist, wie ein Vulkan. Denn jedes Kilo Speck zuviel ist nur ein stummer Schrei nach Liebe, - ist doch klar !!! Lasst euch anstecken von einem unbändigen Spaß an der Liebe und dem Leben. Kommt mit und erlebt zwei Stunden wild gelebtes Jetzt mit einem unverbesserlichen Optimisten, der fest daran glaubt, dass alles besser wird, wenn nur alle irgendwann anfangen daran zu glauben, das genau jetzt der Augenblick gekommen ist anzufangen, alles besser zu machen.
Dieses Programm wurde ausgezeichnet mit dem Prädikat: Objekt und Subjekt enthalten.
P.S.:
Übrigens auf die Frage: Wo geht die Liebe hin wenn sie durch den Magen durch ist? Gibt es eine ganz einfache Antwort…
homepage
tickets

Freitag 30.10.2015 – 20 Uhr
Sebastian Krämer - „LIEDER WIDER BESSERES WISSEN“ - Romantische Studien im Selbstversuch. Ein Gegenprogramm zu Einsicht und Vernunft. - Köln-Premiere - Köln Comedy Festival 2015
Konfrontierten uns - ganz im Geiste der Aufklärung - die „Tüpfelhyänen“ noch mit den Möglichkeiten menschlichen Denkens und Handelns, führen diese „Lieder wider besseres Wissen“ unter Einsatz allerhand harmonischer Finessen geradewegs in die nebelumwobenen Abgründe einer romantischen Weltsicht. Diese finden wir freilich angewendet auf äußerst exotische Dinge, neue Herausforderungen an das Genre des Novelty Songs wie etwa einen Hund im Güllebad, ein höllisches Fahrgeschäft mit Spätfolgen, den Niedergang der DVD und ihm vorauseilende nostalgische Gefühle, Alpo, den Waldgeist und - eine verträumte Armbanduhr.
Wo Comedians ihre besten Freunde für einen Gag verkaufen, gibt dieser Chansonnier jeden Funken analytischen Durchblicks gerne hin für einen tragischen Akkord. Sich die Zustimmung seiner Zuhörer durch die Artikulation bedenkenlos teilbarer Richtigkeiten zu sichern, ist Krämers Sache nicht. Als wäre Qualität eine Frage der Inhalte!
Unter lauter Ratgebern und Optimierern in einer Zeit, die für jedes Problem eine objektiv geprüfte, von Experten ermittelte Maßnahme unter den ersten sieben Suchergebnissen führt, wendet Krämer alles wieder ins Unabwendbare und erhebt Verfehlung, lamoyant verklärt, zum Selbstzweck. Wahrscheinlich ist er der Meinung, sich das leisten zu können.
Spätestens seit er den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson (2009) und den Deutschen Kabarettpreis (2011) in der Tasche hat, sieht er von der Beschäftigung mit aktuellen Reizthemen konsequent ab. Schließlich glaubt er, daß Wahrheit im Lied nur als matt Durchscheinende, nicht als Vorgeführte, zu gewinnen sei. Womöglich - aber dies nur unter uns - kennt er sie gar nicht. Fundiertes Wissen? Pustekuchen. Das unterscheidet Krämer von einem Kabarettisten ...
Sebastian Krämer ist Dichter, weil es für ihn keine andere von der Gesellschaft geduldete Daseinsform gibt, zumindest nicht außerhalb der Staatsgefängnisse und Landeskrankenhäuser. In der Radikalität seiner Abwendung vom allgemeinen Diskurs liegt die Erklärung dafür, dass er seine Kunstform in einer selten gesehenen Perfektion ausübt. Würde er ankerkennen, dass auch er ein Unbewusstes hat, hätte er Konflikte. So aber schreibt er ellenlange Gedichte, die von einem Bombenattentat handeln, um dann zu behaupten, es ginge weder um die Bombe noch um ein Attentat, sondern um die konsequente Anwendung der Staphylokokken oder wie dieses Versmaß heißt. Je mehr er auf der Bühne die konkrete politische Aussage meidet, umso aufsässiger ringt er nachts am Küchentisch um politische Fragen, die von mir schon lange beantwortet worden sind.
Lisa Politt
Krämer hat die Zuverlässigkeit der Post zuzüglich eines Sendungsbewußtseins.
Marco Tschirpke
Es gibt keine lustige Musik.
Franz Schubert
Füllhöhenschwankungen sind transportbedingt.
Kellogg's Cornflakes
homepage
tickets

Samstag 31.10.2015 – 20 Uhr und Sonntag 01.11.2015 – 18 Uhr
DE FRAU KÜHNE - „Wie war das no(ch)rmal ?“ - PREMIERE des ersten Soloprogramms - Köln-Comedy Festival 2015
Schlagfertig. Spontan. Begeisternd – Nah am Publikum.
„Geht nicht - gibt‘s nicht!“ beschreibt De Frau Kühne ihr Motto – auf und hinter der Bühne. Dies ist keine kühne Behauptung, sondern das Resultat einer erziehenden Mutter und Ehefrau, die die Tücken des Alltags resolut beschreibt. Dem Letzten wird schnell klar „hier steht eine gestandene Frau auf der Bühne, die mal so richtig aufräumen will mit dem normalen Wahnsinn vor und hinter ihrer Haustür“.
Selbstironie und die Männerwelt.
Die schlagfertige Kabarettistin strapaziert die Lachmuskeln ihres Publikums, wenn sie von sich,
ihrem Mann Ralf, ihrem pubertierenden Sohn Sven, Mutter und Schwiegermutter erzählt. Sie stellt fest, dass der BMI wichtiger ist als der IQ. Mit reichlich Selbstironie punktet sie zwischen den Zeilen und hat es vor allem auf das „schwache“ Geschlecht - die Männerwelt - abgesehen.
Wen wundert es, dass der biertrinkende Ehemann genauso im Zenit steht, wie das wegzubringende Leergut, was mit 648 Umdrehungen pro Minute durch den Automat rotiert. Frau Kühne rotiert schneller.
Besonders wenn es um das Thema telefonieren geht.
Die Warteschleifen diverser Anbieter liefern Steilvorlagen zu komischen Situationen, die in Wirklichkeit eher zu Nervenzusammenbrüchen als zu Lachanfällen führen.
Humor soweit das Auge reicht.
Eine Pointe jagt die Nächste. Mit hellem Kopf und lauter Stimme skizziert sie die Essensrituale der großen Fastfood Ketten, da bleibt garantiert kein Auge trocken. Ihrem geschärften Blick bleibt nichts verborgen. Ihre Allzweckwaffe Humor entschärft jede Situation.
Diese Frau weiß, wo es langgeht, das wissen nach ihrem Auftritt nicht nur die Herren bei ihr Zuhause.
Presse
„De Frau Kühne setzt auf Wort- und Stimmgewalt. Sie brillierte mit einem furiosen selbstironischen Auftritt über den chaotischen Alltag ihrer Familie.
Das stimmgewaltige Naturtalent ist das, was man im besten Sinne als klassische ‚Rampensau‘ bezeichnet und auf der Bühne zur Hochform aufläuft.“
(Westdeutsche Zeitung, 20.3.2015)
„De Frau Kühne ließ mit ihrem furiosen selbstironischen Auftritt das Publikum geradezu mitfühlen, wie sich der Familienalltag als ganz normaler Wahnsinn gestaltet.“
(Krefelder Krähe, Westdeutsche Zeitung, 15.3.2015)
homepage
tickets

(22.07.15, rosch)

http://www.buergerhausstollwerck.de

zur Nachrichten-Übersicht
zurück zur Startseite

heute im Theater

morgen im Theater

diese Woche

nächste Woche

     Kölner Theaterkonferenz Mitglieder-Bereich